IMG_8931.jpg

Le Moulin à Poivre

 

ÜBER

DIE MUSIK

Eine Stimme voller Verve, eine elegant lässige Trompete, ein swingendes Klavier, zusammen mit einem groovenden Bass und knackigem Schlagzeug:

Musik, zu der die Füsse tanzen wollen – und auch die Gedanken! 

Bei «Le Moulin à Poivre» verschwistern sich mit dem Programm «Mas Que Nada» Jazz, Chanson und lateinamerikanische Musik mit eigenen raffinierten Arrangements. Die fünf Künstler haben sich dieser Musik und dessen Lebensgefühl mit einem verschmitzten Augenzwinkern verschrieben.

Auf einer text- und tongewaltigen Zeitreise werden musikalische Perlen mit einem wundervoll feurigen, jazzig-lasziven Touch präsentiert.

 
Bildschirmfoto 2020-10-20 um 00.57.46.png

Neele Pfleiderer | Vocals & Moderation

Christoph Gisin | Trumpet & Flugel

Adrian Schäublin | Piano

Roberto Koch | Bass   

Michael Wipf | Drums & Percussion

 
MEDIA

 

Coming soon! 

IMG_5562_edited_edited.jpg
 
KONZERTE

24.11.2022

Le Moulin à Poivre - "Más que Nada"

Lausen Kulturell

Weitere Informationen folgen

19.08.2022

Le Moulin à Poivre - "Más que Nada

Bebbi Sy Jazz

Im Hof des Instrumentenmuseums

Basel

Weitere Informationen folgen

12.08.2022

Le Moulin à Poivre - "Más que Nada"

Konzert

Geschlossene Gesellschaft 

02.07.2021

Le Moulin à Poivre - "Más que Nada"

Konzert

Geschlossene Gesellschaft 

Gelterkinden

Tickets

01.10.2021

Le Moulin à Poivre

"It's Charleston Time"

Tanzball ab 18.00 Uhr

Martinshof Liestal 

 

12.11.2021

Le Moulin à Poivre  

"Más que Nada"

Konzert

Titterten Kultur

MC_Plakat_062021_A5.jpg
 
REFERENZEN & PRESSE

"Der Band «Le Moulin à Poivre» gelang es, das typische Swing-Lebensgefühl auf frische Art, ohne verstaubte Nostalgie in unsere Zeit zu transportieren. Trompeter Christoph Gisin drückte den Stücken mit seinen feinfühligen bis kraftvollen Soli seinen Stempel auf. Voller Energie bewegte sich Sängerin Debora Monfregola auf der Bühne und füllte den Raum mit ihrer Stimme. Dabei zog sie alle Register von emotionalen Chansons bis zu lateinamerikanischen Stücken. Eine geschmeidige Rhythmus-Sektion mit André Buser am E-Bass und Michael Wipf am Schlagzeug trug die Band solide durch das Programm. Das Sahnehäubchen waren aber die Klavierbegleitung und die einfallsreichen, gekonnt vorgetragenen Soli von Pianist Adrian Schäublin."

M. Schaffner, Chefredaktor OBZ

«Le Moulin à Poivre» war die perfekte musikalische Ingredienz für unseren Galaabend zum Abschluss des Schuljahres. Die Band überzeugt durch ihr breites Repertoire und durch ihr Talent die verschiedenen Genres stilgerecht zu interpretieren. So verschieden die Vorlieben im bunt gemischten Publikum sind – alle waren begeistert von der Musik von «Le Moulin à Poivre» und vom Herzblut der Sängerin und der anderen Musiker. Die Freude an der Musik hat sich 1:1 auf die Gäste übertragen und so entstand dank der Band ein Abend voller Heiterkeit, Lebendigkeit und vielen positiven Emotionen.

 

Und denkt man Tage oder Wochen später zurück an den Auftritt von «Le Moulin à Poivre» so bleiben ein wohliges Gefühl und der Wunsch die Band bald wieder live mitzuerleben.

 

Schulleitung, Sekundarschule Gelterkinden

Die Band "Le Moulin à Poivre” haben uns im Begegnungszentrum Dreikönig einen unvergesslichen Abend beschert: Musik und Gesang voller Wärme, mit Kraft, Humor und Leichtigkeit. Klänge eines swingenden  Lebensgefühls, dem in den 20er Jahren nur so kurze Zeit gegeben war, haben uns hingerissen und über einen Abend hinausgetragen. Mitreissende Rhythmen, improvisiertes Spiel, Können und viel Freude von Musiker*innen, die gern Menschen um sich haben und das volle Leben spüren lassen, das darauf wartet entdeckt zu werden.

 

Peter Bernd, Leitung Begegnungszentrum Frenkendorf & Füllinsdorf 

 
GALLERIE
MAP I.jpg
 
KONTAKT

 & Booking  

WEBSITE ABONNIEREN
  • Facebook
  • Instagram

Vielen Dank für Ihre Nachricht!